25. Januar 2023

Schon vor Weihnachten trat der Förderverein mit einem sehr schönen Angebot an Schulleiterin Marianne Kelnberger heran. Die Schülerinnen und Schüler sollten ihre Wünsche auf Sterne schreiben, vielleicht könne ja der eine oder andere Wunsch erfüllt werden.

Heute war nun der große Tag da, in einer Schulversammlung sollten die Sterne übergeben werden.
Zu Beginn sorgten die Zwillinge Alexander und Basti aus der vierten Klasse mit dem „Hiatamadl“ gespielt auf der Ziach und der Gitarre für gute Stimmung. Darauf hießen alle Kinder Frau Dehnz, die als Vertreterin für den Förderverein gekommen war, herzlich willkommen. Sie erklärte den Kindern, dass alles Geld, das der Förderverein einnimmt, voll und ganz der Schule zu Gute kommt. Auch das Geld, das am Weihnachtsmarkt durch die Bastelarbeiten der Kinder eingenommen wurde, gehört in diesen Topf. Für die Arbeit, die sich die Schule damit gemacht hat, bedankte sich Frau Dehnz mit einer großen Dose voll Süßigkeiten für jede Klasse.

Freudig sangen die Kinder darauf das Lied „Wünsche steh’n auf uns’ren Sternen“. Da gab es so manchen Wunsch zu lesen: Pferdeleinen und Schubkarren, ein Schulhund, Fußballtore oder Tischtennisplatte und vieles andere mehr.

Nachdem die Sterne abgenommen und Frau Dehnz überreicht worden waren, ertönte mit frischen Stimmen „Schön ist es auf der Welt zu sein“, bevor Marinus aus der vierten Klasse zum Schluss nochmal auf der Ziach den „Krebsbach“ fetzig aufspielte.

„Was wird’s am Ende geben?“ – Wir sind gespannt.

Alle Artikel