29. November 2022

Mit großer Begeisterung und viel Freude nahmen unsere Drittklässler am Selbstverteidigungskurs von Christine Heckl teil. Sie zeigte den Kindern, wie man sich einfach und effektiv wehren kann, ohne komplizierte Techniken oder Bewegungsfolgen, die in Angst- und Stresssituationen dann doch nicht funktionieren.

Die meisten Bedrohungssituationen entstehen im Alltag, weil man Unsicherheit signalisiert. In dem Kurs lernten die Schülerinnen und Schüler, dass man mit dem Einsatz von Körpersprache und Stimme viel erreichen kann. Mit spielerischem Rangeln und Raufen wurden selbstbewusstes Auftreten, Schnelligkeit, Reaktion und Konzentration geschult. So erkannten die Kinder ihre eigenen Stärken und merkten schnell, dass man nicht groß und stark sein muss, um sich zu verteidigen. Ein lautes, bestimmtes „Nein“ schreckt schon viele Gegner ab. Wenn dennoch ein Angriff abgewehrt werden muss, so wissen sich die Kinder mit den erlernten, einfachen Grifflösetechniken nun gut zu helfen.

Zum Abschluss des Kurses bewiesen alle Buben und Mädchen ihr Können, indem sie ein Brett mit der bloßen Hand entzweischlugen.

Alle Artikel