21. Oktober 2021

Für Wind und Wetter gerüstet stiefelten die Kinder der ersten Klasse nach Wilperting, wo sie am Ende der schönen Allee von Felicitas Kurfer freundlich empfangen wurden.
Gleich ging es zum Gemüseacker. Jedes Kind durfte gelbe Rüben ernten, die dann gewaschen und gleich gegessen wurden. Die besten gelben Rüben, die es je gab, da waren sich alle Kinder einig!
Darauf holte Herr Kurfer die Kinder, weil es Zeit war, die Kühe auf die Weide zu lassen. Die stolzen Tiere mit ihren prächtigen Hörnern machten großen Eindruck. Ja, warum haben Kühe Hörner und viele andere Fragen wurden vom Bauern beantwortet.

Nun ging es in den Kälberstall. Es machte großen Spaß die kleinen Kälber zu streicheln und zu füttern.
Auch die Technik, die Entmistung, der Mähdrescher und der Traktor hatten es den Buben und Mädchen angetan und durften aus nächster Nähe betrachtet werden.
Jetzt wurde es aber Zeit für die Brotzeit mit leckerem Brot, Milch, Äpfeln und schließlich mit selbstgeschüttelter Butter.

Damit fand der schöne Wandertag einen krönenden Abschluss.
Die erste Klasse bedankt sich bei Familie Kurfer und den Eltern, die alles so gut vorbereitet hatten.

Alle Artikel