6. Dezember 2022

Voll Spannung warteten die Kinder auf das Kommen des Nikolaus, während Lehrerin Anna Sulzer mit warmen Klängen auf dem Keyboard eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Aula zauberte.

Mit dem Lied „Wir sagen euch an, den lieben Advent“ wurde der Nikolaus schließlich freudig begrüßt.
Die Engerl hatten ihm auch allerhand Schönes über die Söchtenauer Kinder verraten. So gehen sie nett und kameradschaftlich miteinander um, helfen anderen, teilen ihr Pausenbrot und gehen insgesamt gern in die Schule. Freilich waren auch ein paar mahnende Worte dabei. Vor allem mit dem Aufräumen der Pausenspielgeräte klappt es nicht immer und auch mit der Ehrlichkeit nimmt es nicht jeder so genau. Insgesamt zeigte sich der Nikolaus jedoch sehr zufrieden und natürlich hatte er für jeden ein Sackerl dabei, sogar für die Lehrerschaft. Zum Dank erklang das Lied „Heiliger Nikolaus, du braver Mo“, festlich untermalt von der Orff-Gruppe der dritten Klasse.

Während die Dritt- und Viertklässler ihr Sackerl noch in der Aula erhielten, bekamen die jüngeren Schülerinnen und Schüler den braven Mann noch näher zu Gesicht. Hier hatte der Nikolaus auch zu jedem einzelnen Kind etwas zu sagen. Doch nicht nur der Nikolaus hatte Geschenke dabei, auch er selbst wurde beschenkt. Dafür waren Bilder gemalt und Gedichte gelernt worden, worüber sich der liebe Mann sehr freute.

Danke dem Nikolaus und allen „Engerln“, die ihn unterstützt und mit Sackerln versorgt haben.

Alle Artikel