22. November 2022

Nach Abschluss unserer Spendenaktion für die Ukraine durften wir unsere Pakete an die Hilfsorganisation „Navis“ übergeben und auf die große Reise in Richtung Lemberg schicken. Von dort aus werden die Hilfsgüter an notleidende Menschen in anderen Regionen der Ukraine verteilt, die besonders vom Krieg betroffen sind. Bevor die Fahrt aber endlich losgehen kann, muss alles sortiert, ordnungsgemäß verpackt und in mehreren Sprachen beschriftet werden. Dann liegen noch mindestens zwölf Stunden Fahrtzeit vor Herrn Kerschbaumer und seinen Kollegen von „Navis“, wie er uns heute beim Einladen der Spenden berichten konnte. Dabei packten die Kinder der vierten Klasse selbstverständlich tatkräftig mit an.

Alle Artikel