13. September 2022

Die Sonne lachte bereits strahlend vom Himmel, als die neuen Schulanfänger von den Drittklässlern mit einem schwungvollen Lied begrüßt wurden.
Schulleiterin Marianne Kelnberger erzählte die Geschichte vom Zauberstein, der Mut macht, und hatte für jedes Kind einen Glücksstein dabei. So wie jeder Stein anders ist, so ist auch jeder Mensch anders, jeder kann etwas anderes besonders gut, gemeinsam können wir viel schaffen. Das zeigte sich auch gleich bei der ersten Gemeinschaftsaufgabe, die die Erstklässler bewältigen mussten.  Sie sollten ihre Steine so legen, dass eine Eins zu lesen ist. Es gelang hervorragend und damit war bewiesen „Hurra, ich bin ein Schulkind und nicht mehr klein!“
Für den Schutz unserer Kinder erbat Religionslehrer Herr Danhauser den Segen, wobei jedes Kind von seinen Eltern liebevoll in den Arm genommen wurde. So gestärkt konnte der erste Schultag beginnen.

Alle Artikel